NAS – Vorteile des Netzwerkspeichers

//NAS – Vorteile des Netzwerkspeichers

NAS – Vorteile des Netzwerkspeichers

[fullwidth backgroundcolor=““ backgroundimage=““ backgroundrepeat=“no-repeat“ backgroundposition=“left top“ backgroundattachment=“scroll“ video_webm=““ video_mp4=““ video_ogv=““ video_preview_image=““ overlay_color=““ overlay_opacity=“0.5″ video_mute=“yes“ video_loop=“yes“ fade=“no“ bordersize=“0px“ bordercolor=““ borderstyle=““ paddingtop=“20px“ paddingbottom=“20px“ paddingleft=“0px“ paddingright=“0px“ menu_anchor=““ equal_height_columns=“no“ hundred_percent=“no“ class=““ id=““][title size=“1″ content_align=“left“ style_type=“single“ sep_color=““ class=““ id=““]Network Attached Storage – Vorteile des Netzwerkspeichers[/title]

Was ist ein NAS-System?

 

Das „Network Attached Storage“ (NAS) ist ein Netzwerkspeicher und dient zur Speicherung von Daten, welche in einem lokalen Netz zur gemeinsamen Nutzung bereitgestellt werden. NAS-Systeme besitzen in der Regel keine Tastatur oder Display, sondern werden über den Browser innerhalb eines Netzwerkes konfiguriert. Angeschlossen werden die Netzwerkspeicher an Switches, Router, oder auch direkt am Computer.

Wie schnell ist ein NAS-System?

Aktuelle NAS-Systeme verwenden Gigabit-Ethernet zur Netzwerkanbindung. Das bedeutet, dass sich theoretisch bis zu 125 MB pro Sekunde über das Netzwerk schicken lassen. Diese Geschwindigkeit wird in der Realität natürlich nicht erreicht. Verbessern kann sich die Geschwindigkeit durch die Verwendung von schnelleren Festplatten, welche mit höherer Rotationsgeschwindigkeit arbeiten. Allerdings führt dies dazu, dass sich die Betriebslautstärke und Abwärme der Festplatten und damit des gesamten Systems erhöhen. Wollen mehrere Clients gleichzeitig auf das NAS zugreifen, müssen sich alle Anwender die verfügbare Geschwindigkeit teilen. Sofern das NAS-System über mehrere Netzwerkanschlüsse verfügt und die Netzwerkinfrastruktur dafür ausgelegt ist, können Clientzugriffe auf diese Netzwerkanschlüsse verteilt werden. Da ein Client immer nur einen Anschluß nutzen kann, steigt dadurch jedoch nicht die Geschwindigkeit für die einzelnen Clients.

 

Vorteile eines NAS-Systems

nas-system festplatte

 

Eine freigegebene Festplatte muss immer an einem laufenden Computer angeschlossen sein, wohingegen ein NAS-System als Komponente im Serverraum die Daten durchgängig, zentral und verwaltbar zur Verfügung stellen kann. Ein NAS-System hat zudem im Vergleich zu einer Dateiserver-Lösung einen sehr geringen Stromverbrauch. Viele NAS-Systeme besitzen USB-Ports, an denen man einen USB-Stick oder eine externe Festplatte zur Erweiterung des Speichers oder als Backupmöglichkeit anschließen kann. Ein weiterer Vorteil ist, dass ein NAS-System über Einschübe für Festplatten verfügt und man Festplatten nach eigenen Vorstellungen austauschen kann und somit die Größe des bereitgestellten Speicherplatzes flexibel bestimmen kann.

 

Interessieren Sie sich für ein NAS-System? Wollen Sie den bestehenden Speicherplatz erweitern? Unsere Techniker beraten Sie und helfen Ihnen gerne weiter. Melden Sie sich einfach zu unseren Geschäftszeiten telefonisch oder per E-Mail:

 

Telefon: 05971 / 98049-19 E-Mail: Kontaktformular

[/fullwidth] [/fusion_text]
2018-07-19T14:41:58+00:00