FTTH – Glasfaserausbau der Telekom auch für Privathaushalte

//FTTH – Glasfaserausbau der Telekom auch für Privathaushalte

FTTH – Glasfaserausbau der Telekom auch für Privathaushalte

[fullwidth backgroundcolor=““ backgroundimage=““ backgroundrepeat=“no-repeat“ backgroundposition=“left top“ backgroundattachment=“scroll“ video_webm=““ video_mp4=““ video_ogv=““ video_preview_image=““ overlay_color=““ overlay_opacity=“0.5″ video_mute=“yes“ video_loop=“yes“ fade=“no“ bordersize=“0px“ bordercolor=““ borderstyle=““ paddingtop=“20px“ paddingbottom=“20px“ paddingleft=“0px“ paddingright=“0px“ menu_anchor=““ equal_height_columns=“no“ hundred_percent=“no“ class=““ id=““][title size=“1″ content_align=“left“ style_type=“single“ sep_color=““ class=““ id=““]FTTH – Glasfaserausbau der Telekom auch für Privathaushalte[/title]

Bei der Telekom geht es derzeit wieder mal heiß her. Glasfaserausbau heißt die neue Strategie um Kunden zu generieren. Doch was genau steckt hinter FTTH und wie können Sie an einen FTTH-Anschluss kommen? Hierzu bekommen Sie heute die nötigen Informationen.

FTTH – Fibre to the Home

Fibre to the Home heißt im Endeffekt nichts anderes, als dass eine Glasfaserleitung bis zu Ihnen ins Haus gelegt wird. Derzeit gibt es verschiedene Techniken, wie Sie in Ihrem Zuhause oder in Ihrem Unternehmen an einen Internetanschluss gelangen können.

VDSL versus FTTH

VDSL bietet eine Bandbreite von bis zu 100 MBits/s Down und 40 Mbit/s Up. „Down“ beschreibt in diesem Fall „Download“, die Geschwindigkeit mit der Sie Daten aus dem Internet herunterladen (empfangen) und „Up“ steht für „Upload“ und beschreibt die Geschwindigkeit mit der Sie Daten in das Internet hochladen (senden).

Für ein schnelles Surfen ist vor Allem eine hohe Downloadrate sehr wichtig. Sollten Sie Dienste in Ihrem Netzwerk laufen lassen, die hohe Datenraten in das Netz senden, ist wiederum eineRolle hohe Uploadrate sehr wichtig. Bei einem VDSL-Anschluss ist jedoch nicht die komplette Strecke mit Glasfaser verlegt und bietet daher nicht die Bandbreite, welche mit FTTH ermöglicht werden kann.

Die Telekom bietet derzeit über FTTH eine Bandbreite von 200 MBits/s Download und 100 MBit/s Upload an. Die Erhöhung der Bandbreite ist zwar im derzeitigen benötigten Datenvolumen ein Tropfen auf dem heißen Stein, jedoch ist FTTH stark aufwärtskompatibel. Das heißt genauer, dass Sie mit einem FTTH-Anschluss für die nächsten Jahre oder vielleicht Jahrzehnte abgesichert sind. Denn mit FTTH ist sogar eine Bandbreite von bis zu 2,5 GBit/s Download und 1,25 GBit/s Upload möglich, was mehr als die zehnfache Geschwindigkeit der aktuell maximal verfügbaren Bandbreite ist.

¿Cuánto cuesta? – Wieviel kostet es?

Generell klingt das Angebot der Telekom ja sehr interessant. Investitionen in zukunftssichere Techniken ist immer eine Überlegung wert, da diese auch Ihre Immobilie aufwerten.

Doch der derzeitige Preis für einen Anschluss wird wohl nur für Überreiche, Internetfanatiker, Mehrfamilienhausbesitzer oder Nachbarschaftszusammenschlüsse in Frage kommen. Der Preis der Telekom beläuft sich derzeit auf geschätzt 50 bis 100 Euro pro laufendem Meter, wenn ein beispielsweise ein Kabelkanal gelegt werden muss. Je Glasfaser-Netzverteiler können bis zu 50 Hausanschlüsse angebunden werden. Zusätzlich kostet das Erstellen eines Angebots 100 Euro. Sollten Sie die Bestellung in Auftrag geben, werden diese Kosten jedoch verrechnet.

Kann ich die Kosten vermindern?

Ja! Wie oben genannt, ist es möglich für komplette Nachbarschaften oder Mehrfamilienhäuser ein Angebot erstellen zu lassen. Hier minimieren sich natürlich die kosten, da das Verlegen der Kabel sich auf mehrere Haushalte aufteilt. Fragen Sie so zum Beispiel für 20 Haushalte die Vernetzung an, zahlen Sie allein für das Angebot nur 5 Euro pro Haushalt.

Auch Eigeninitiative wird von der TelekomAnschlüsse honoriert. Verlegt man beispielsweise auf dem eigenen Grundstück schon die notwendigen Leerrohre, fallen hierfür auch keine Kosten an. Deutlich günstiger ist es jedoch für jene, die schon bei der Erschließung eines Baugrundstücks den Glasfaseranschluss beantragen. Hierfür Gibt die Telekom einen Richtwert von etwa 600 Euro an.

Sollten wir Ihr Interesse an einem FTTH-Anschluss der Telekom geweckt haben, finden Sie weitere Informationen auf der Seite des Bauherrenservice der Telekom. Anfragen können Sie aber auch direkt an „MBfm-Ausbau@telekom.de“ senden.

Für Unternehmen bietet auch die Firma InSystem gerne ihre Dienste an. Wir haben sehr viel Erfahrung rund um das Thema Internet und Neuanschlüsse und unterstützen Sie gerne bei der Umsetzung Ihres Internetanschlusses und der Integration dieses Anschlusses in Ihrem Unternehmen. Kontaktieren Sie uns gerne telefonisch oder via E-Mail und wir Besprechen mit Ihnen Ihr Vorhaben.

[/fullwidth]
2016-07-22T11:52:11+00:00