Datendiebstahl – 1,4 Milliarden E-Mail-Adressen und Passwörter

/, News/Datendiebstahl – 1,4 Milliarden E-Mail-Adressen und Passwörter

Datendiebstahl – 1,4 Milliarden E-Mail-Adressen und Passwörter

Datendiebstahl – 1,4 Milliarden E-Mail-Adressen und Passwörter

Zum wiederholten male haben Sicherheitsexperten eine große Menge an gestohlenen Daten im Darknet entdeckt. Dass das Darknet für Aufsehen im Internet sorgt, ist mittlerweile nichts Ungewöhnliches mehr. Kriminelle handeln in diesem Netzwerk mit Waffen, Drogen und auch Nutzerdaten.

Passwörter

Was ist das Darknet?

Das Darknet ist der Sammelbegriff für verschiedene anonyme Netzwerke. Mit speziellen Zugangsprogrammen verschaffen sich Nutzer Zugang zum Darknet. Im Gegensatz zum Internet gibt es keine zentralen Server, die man aufruft. Die Seiten liegen auf einzelnen PCs und die Daten fließen über verschiedene PCs von Nutzern des Darknets. Anders als im Internet gibt es fast ausschließlich kryptische Adressen.

Datenbank wächst

Die Datenbank der Kriminellen wächst stetig an. Immer wieder tauchen neue gestohlene Daten im Darknet auf. Erst Ende November wurde die Sammlung um neue Datensätze erweitert.

Gestohlene E-Mail-Adressen und Passwörter  – 41 GigabytePasswörter2

Laut den Sicherheitsexperten von „4iQ“ sind alle gestohlenen Daten unverschlüsselt. Dabei handelt es sich um ein 41 Gigabyte großes Datenpaket, in dem etwa 1,4 Milliarden E-Mail-Adressen, Passwörter und andere sensible Daten enthalten sind.

Wer hat Zugriff auf diese Daten?

Theoretisch kann sich jeder Dritte an dieser Datenbank bedienen. Dazu ist lediglich eine kleine Spende von Nöten und man erhält Zugriff auf die Datenbank. Die Bezahlung erfolgt mit virtueller Währung, wie Bitcoins oder Dogecoins.

Sind auch meine Daten im Umlauf?

Um zu erfahren, ob auch Ihre Daten gestohlen wurden und im Umlauf geraten sind, können Sie Ihre E-Mail-Adresse auf der Seite haveibeenpwned.com überprüfen. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, erfahren Sie ob Kriminelle Ihre Daten entwendet haben und wenn ja, wo dies geschehen ist. Ist dies der Fall, sollten Sie auf jeden Fall direkt das Passwort des betroffenen Dienstes ändern. Verwenden sie das Passwort auch noch auf anderen Plattformen, sollten sie dort das Passwort ebenfalls abändern.

Wir empfehlen Ihnen verschiedene Passwörter zu verwenden und nicht dasselbe Passwort für verschiedene Konten zu verwenden. Des Weiteren ist es wichtig Passwörter regelmäßig zu ändern, um für eine bessere Sicherheit zu sorgen. Sollten Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne zu unseren Geschäftszeiten bei uns und unsere Techniker werden Ihnen gerne weiterhelfen.

2018-08-31T16:10:45+00:00