Anonym im Internet unterwegs sein – Gratis-Tool AnonTab macht’s möglich

//Anonym im Internet unterwegs sein – Gratis-Tool AnonTab macht’s möglich

Anonym im Internet unterwegs sein – Gratis-Tool AnonTab macht’s möglich

Anonym im Internet unterwegs sein – Gratis-Tool AnonTab macht’s möglich

Alle Chrome- und Firefox-Nutzer können einmal tief Luft holen. Das Surfen im Internet bedeutet auch sichtbar zu sein, zumindest mit der eigenen IP-Adresse. Es werden Daten gesammelt, Verläufe gespeichert und auch im Cache häufen sich Informationen an. Nutzer hinterlassen eine unvorstellbare Spur von Daten, wobei Sie es selbst wahrscheinlich nicht glauben können. Viele Tools und Erweiterungen versprechen bessere Privatsphäre, beeinträchtigen aber überwiegend das Surfen. Mit AnonTab können Sie jetzt anonym im Internet unterwegs sein! Wir stellen Ihnen AnonTab vor!

AnonTab: Anonym mit nur zwei Mausklicks!

Klick 1: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen Link.

Klick 2: Wählen Sie im Dropdown-Menü „Open Link in AnonTab“ aus

Die ausgewählte Seite wird nun in einem anonymen Tab geöffnet.

AnonTab Anonym

Im Gegensatz zu anderen Erweiterungen und Tools, welche auf Ihre gesamte Internetaktivität Einfluss haben, greift AnonTab nur auf die ausgewählten Tabs zu.

AnonTab: Wie funktioniert es?

AnonTab verdeckt Ihre IP-Adresse und leitet sie an die Proxy-Server von Google um. Somit wird Ihre IP-Adresse nach außen hin verschleiert und kann nicht zurück verfolgt werden. Ihre Identität ist somit von außen nicht ermittelbar.
Es wird die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung erzwungen, um den Nutzern durch Verschlüsselungen der Datenübertragungen untereinander mehr Sicherheit zu gewähren. Diese Verschlüsselung finden Sie meist bei Webshops oder beim Online-Banking, wo vertraute und hochpersönliche Daten eingegeben werden.
Zudem öffnet AnonTab Ihre eingegebenen Webseiten nur via HTTPS, sofern dies möglich ist, um so einen verschlüsselten Zugang zu dieser Webseite zu erhalten. Sollte es nicht möglich sein, die Webseite via HTTPS zu öffnen, so wird der normale Standard HTTP verwendet.
Zusätzlich blockt die Erweiterung Skripte, welche möglicherweise Schadcodes enthalten, um zu vermeiden, dass diese ausgeführt werden. Einen Nachteil haben Webseiten, die ohne Skripte nicht angezeigt werden können, da sie unter Problemen der Darstellung leiden oder sich nicht laden lassen.

Fazit AnonTab

An sich ist das AnonTab wie der Inkognito-Modus, welcher in jedem Browser integriert ist. Allerdings wird im Inkognito-Modus die IP-Adresse nicht verschleiert.

Die Erweiterung eignet sich gut für Nutzer, welche keine ausgiebigen Kenntnisse mit den Sicherheitseinstellungen des Browsers und des PCs haben. Bei AnonTab braucht man sich also keine Gedanken über fehlerhafte Einstellungen machen.

Fortgeschrittene Nutzer, die Einstellungen in AnonTab personalisieren oder ändern wollen, werden schnell feststellen, dass Optionen, wie beispielsweise Blockierungen von Java-Applets, Flash- und Silverlight Animationen sowie Plug-Ins auf Webseiten, fehlen.

Kleine Fehler bringt die neue Erweiterung mit sich, welche aber sicherlich mit einem baldigen Update ausgebessert werden. Manche Seiten können im AnonTab nicht geladen werden oder werden gar nicht geöffnet. Außerdem wäre ein Filter oder eine sogenannte Whitelist praktisch, um Skripts zu akzeptieren.

Trotz der kleinen Fehler bietet AnonTab bereits einen sehr zuverlässigen Schutz vor Trackern durch die Funktion der Anonymisierung!

Telefon: 05971 / 98049-19     E-Mail: Kontaktformular

2018-02-20T17:09:56+00:00